Parodonthosetherapie

Parodontose

Parodontose - was ist das?

Parodontose ist eine schleichende Erkrankung, die zunächst unbemerkt verläuft. Das erste Anzeichen ist das Zahnfleischbluten. Leider wird dies sehr häufig nicht ernst genug genommen. Bakterien und Speisereste, die sich zwischen den Zähnen festsetzen, sorgen für eine Zahnfleischentzündung, es blutet. Durch die Entzündung am Zahnfleisch baut sich in der Folge der Kieferknochen ab, die Zähne verlieren ihren Halt und gehen verloren. Soweit darf es natürlich nicht kommen. Denn nichts ist so wertvoll wie Ihre "Eigenen".

Parodontose_Therapie

Was kann man tun?

Leider gibt es gegen Parodontose keine "Pille", die Sie einnehmen und alles ist wieder gut.

Die Art der Behandlung hängt im Wesentlichen davon ab, wie weit "Ihre" Parodontose fortgeschritten ist. Sie reicht von regelmäßigen Kontrollterminen in Verbindung mit einer professionellen Zahnreinigung (Prophylaxe), bis hin zur Laserbehandlung, mit der sehr schonend und ohne die sonst übliche Operation die Parodontose bekämpft werden kann.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok