Diagnostik / CT-2

Diagnostik / CT–Analyse

Diagnostik_Zahnimplantat

Ein entscheidender Faktor für den Erfolg einer Implantation, ist eine präzise Planung und eine detaillierte Diagnostik. Ein herkömmliches Röntgenbild ist oft ausreichend um den Kieferknochen vor dem Einbringen des Implantates zweidimensional zu vermessen. Wir verschaffen uns hierbei einen Überblick über das vorhandene Knochenangebot in Höhe und Breite des Kieferknochens. Auch geht es darum, anatomische Strukturen wie die Kieferhöhle oder wichtige Nerven im OP -Gebiet auszumachen, damit diese während der OP nicht beschädigt werden. Da das Röntgenbild keine maßstabsgetreue Abbildung ergibt ist es in einigen Fällen nicht ausreichend genau.

Um eine sehr viel präzisere Aussage über die Knochenverhältnisse und benachbarte anatomische Strukturen zu machen setzen wir in diesen Fällen eine hochmoderne CT - Analyse ein, bei der die anatomischen Gegebenheiten dreidimensional und maßstabsgetreu erfasst werden. Das Einbringen des Implantates kann dann zunächst einmal am Computer simuliert werden. Die ermittelten Erkenntnisse werden genau auf eine Schablone übertragen, die beim Setzen des Implantates exakt die Verhältnisse wiedergibt.

Einfach, damit Sie sicher sind.

 

zurück zur Übersicht

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok